Gebäudeversicherung

Die (Wohn-)Gebäudeversicherung schützt im wahrsten Sinne des Wortes das, was Sie sich aufgebaut haben. Denn diese Versicherung kommt für Schäden auf, die an Gebäuden und deren Bausubstanz entstehen. Für Familien stellt das eigene Haus häufig den größten Vermögenswert dar. In vielen Fällen ist die Finanzierung noch nicht abgeschlossen, weshalb nicht nur hier ein umfassender Versicherungsschutz gewährleistet sein sollte. Sie wünschen weitergehende Informationen oder einen umfangreichen Vergleich möglicher Tarife? Wir sind für Sie in Gelnhausen und Umgebung der richtige Ansprechpartner für Ihre Gebäudeversicherung!

Grundlagen Wohngebäudeversicherung

Ein Rohrbruch setzt das Haus unter Wasser, durch einen heftigen Sturm wird das Dach abgedeckt oder ein Feuer zerstört Teile des Gebäudes – in all diesen Fällen schützen Sie sich mit einer Wohngebäudeversicherung. Neben dem Hausratschutz und der Privathaftpflichtversicherung ist sie für Hausbesitzer unentbehrlich: nach einem Brand, Sturm oder Überschwemmung kann der Schaden Sie schnell an die Grenzen Ihrer finanziellen Belastbarkeit bringen. Gut geschützt sind Sie im Ernstfall nur, wenn Sie eine entsprechende Wohngebäudeversicherung abgeschlossen haben.

gebäudeversicherung
Das eigene Haus ist für die meisten Eigentümer die größte Ausgabe ihres Lebens. Gefahren wie Feuer, Leitungswasser oder Unwetter können immense Schäden oder sogar einen Totalschaden nach sich ziehen.
Was ist versichert, was nicht?

Eine Wohngebäudeversicherung schützt zum einen Ihr Gebäude selbst, zusätzlich die zugehörigen Garagen und andere Nebengebäude (z.B. Carports oder Geräteschuppen), die im Versicherungsvertrag angegeben werden. Mitversichert sind sämtliche Teile, die mit dem Gebäude fest verbunden sind (z.B. Einbauküchen oder -schränke).

Der Versicherungsschutz umfasst in der Regel auch Zubehör, das Wohnzwecken oder der Instandhaltung des Wohngebäudes dient (z.B. Werkzeug, Brennholz, Markisen, Alarmanlagen, Blumenkästen oder Rundfunkantennen). Abhängig von den Versicherungsbedingungen können auch der Garten oder Swimming-Pool mitversichert sein.

Welche Versicherungssumme benötige ich?

Es wird empfohlen, dass die Versicherungssumme in der Gebäudeversicherung dem Wert Ihrer Immobilie entspricht. Ist die Versicherungssumme niedriger ist als der Gebäudewert zum Zeitpunkt des Schadens, liegt eine sogenannte Unterversicherung vor. Das kann verhängnisvoll sein, denn dann kann der Versicherer die Entschädigung kürzen. Beträgt die Versicherungssumme 200.000 Euro bei einem aktuellen Gesamtwert des Gebäudes von 400.000 Euro, ist man zu 50 Prozent unterversichert. Kommt es zu einem Schaden von beispielsweise 50.000 Euro, ersetzt der Versicherer nur die Hälfte, also 25.000 Euro.

Gerne beraten wir Sie persönlich und entsprechend ihrer individuellen Versicherungssituation. Wir sind für Sie in Gelnhausen und Umgebung der richtige Ansprechpartner für Ihre (Wohn-)Gebäudeversicherung! Nehmen Sie jetzt mit uns als unabhängigem Versicherungsmakler Kontakt auf. Wir freuen uns über Ihren Anruf.